Logo der Alvera Gesellschaften klein

  News-Archiv


Am 19. Mai 2019 nahmen die Schweizer Stimmberechtigten das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung an. Als Folge davon steigen die AHV-Beiträge ab 1. Januar 2020.

 Weiterlesen...

Am 19. Mai 2019 nahmen die Schweizer Stimmberechtigten das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung an. Als Folge davon steigen die AHV-Beiträge ab 1. Januar 2020.

Neu zahlen Arbeitgeberinnen und Arbeitnehmende je 4.35 % (bisher 4.20 %), Total 8.70 % (bisher 8.40 %). Die Beitragssätze an IV und EO bleiben unverändert (Arbeitgeberinnen und Arbeitnehmende je 0.70 bzw. 0.225 %, Total 1.40 bzw. 0.45 %). In Summe betragen die Beiträge der Arbeitgeberinnen und Arbeitnehmenden an AHV/IV/EO neu 10.55 % (bisher 10.25 %) - oder je 5.275 % (bisher 5.125 %).

Die übrigen Beiträge bleiben unverändert bzw. richten sich nach den entsprechenden Prämientarifen. Die Sozialversicherungssätze für das Jahr 2020 finden Sie in zusammengefasster Form auf unserem Übersichtsblatt.

Unsere Lohn-Kunden müssen sich selbstverständlich nicht darum kümmern - die Anpassungen in der Lohnbuchhaltung nehmen wir wie immer kostenfrei vor. Allen übrigen Kunden empfehlen wir, sich rechtzeitig über das Einlesen der neuen Sätze zu erkundigen, allenfalls auch mit Hilfe des Softwareherstellers.

Haben Sie Interesse, die Lohnbuchhaltung auszulagern? Melden Sie sich bei uns, gerne machen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

 Zuklappen...


4. Dezember 2019 Allgemein Treuhand

Unsere Büros bleiben vom 24. Dezember 2018 bis und mit 2. Januar 2019 geschlossen. Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und für das kommende Jahr viel Glück, Zufriedenheit und immer beste Gesundheit.

 Weiterlesen...

Unsere Büros bleiben vom 24. Dezember 2018 bis und mit 2. Januar 2019 geschlossen. Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und für das kommende Jahr viel Glück, Zufriedenheit und immer beste Gesundheit.

 Zuklappen...


24. Dezember 2018 Allgemein

Die Swisscom scheint das Problem mit der IP-Telefonie nicht in den Griff zu bekommen. Nach drei Tagen in der letzten Woche sind wir erneut von Ausfällen betroffen. Sie erreichen uns, sollte die Verbindung per Telefon nicht hergestellt werden können, am besten per E-Mail via Kontaktformular.

 Weiterlesen...

Die Swisscom scheint das Problem mit der IP-Telefonie nicht in den Griff zu bekommen. Nach drei Tagen in der letzten Woche sind wir erneut von Ausfällen betroffen. Sie erreichen uns, sollte die Verbindung per Telefon nicht hergestellt werden können, am besten per E-Mail via Kontaktformular.

Den Störungs-Status finden Sie auf der Homepage der Swisscom.

Wir bitten Sie um Entschuldigung und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 Zuklappen...


15. Januar 2018 Allgemein

Vergrössertes Bild als Modal